Donnerstag, 24. März 2016

Fisch am Spieß oder Steckerl-Fisch



 in Augsburg 

Das komplette Dreamteam hat zusammen gefunden,
um Kurs bei Claudia zu machen oder Geburtstag zu feiern.
Karina hat wieder mal ein "Rundumwohlfühlpaket" für uns geschnürt.
Verpflegung und Location wirklich vom feinsten. 
Dazu kamen noch unzählige Leckereien aus der Schweiz.


Claudia hat den Kurs wie immer akribisch vorbereitet, es hat an wirklich nichts gefehlt. 
Sogar ihre Schleifmaschine hat Sie mit dem Zug aus Frankreich angeschleppt.


In unglaublich vielen Schritten entstanden kleine und große Fische, Tomaten und Fisch-Happen . 
Bei Claudia wirkte das spielerisch und gaaanz leicht. 
So war es nicht verwunderlich, dass Sie um die Arbeitsplätze tigern musste,
um an vergessene  Arbeitsschritte zu erinnern. 
Für die Flossen diesen Stringer, für die Kiemen dieses Glas,
bitte den Bauch panieren und die Schwanzflossen nicht vergessen.
Kein Problem, wenn das Trennmittel gerissen war 
oder der Fisch in die verkehrte Richtung schwamm. 
Mit gewohnter Liebenswürdigkeit, Ruhe, Zuversicht und Routine brachte Claudia,
 alles wieder ins Lot.

Es wurde viel gegackert und gelacht, nur in den Übungsphasen war es immer merklich stiller. 
Was wohl nicht nur am Mundschutz lag, den man anlegen musste, wenn man mit Glasmehl arbeitete


Claudia zeigte uns dann auch noch, das fachgerechte weiterverarbeiten eines Fisches, zum Ohrring.


Seht nur wie konzentriert ich am Brenner war . Als ich das Fischlein dann in den Ofen steckte, fiel die Anspannung erst ganz langsam von mir ab. 
Eine Minute dauert es wohl, bis ich wieder lachen konnte.


Nun zeige ich euch meine Werke....

Die Tomate und die Lachsschnitte sind mir gut gelungen. Wobei man im Vergleich zu Claudias Fischhappen mit Zwiebelring, meine Unzulänglichkeit deutlich sehen kann.

Am großen grauen Fisch ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen , hab ich doch anstelle einer grauen Schwanzflosse eine Rote fabriziert. 
Ärgerlich sehr ärgerlich aber vermutlich merkt das keiner außer mir.

so und als letztes die Ohrring-Sardine 



Hier das Dreamteam 2016....


"Finde den Unterschied"


Karina, Vera, Eva,Meike,Angela, Christine,Claudia Stephanie und Manja 
es war für mich ein unglaublich schönes, harmonisches, lustiges und genussvolles Wochenende. 
Zusammen mit Euch würde ich mich sogar auf einer eingeschneiten Hütte wohl fühlen.
 Obwohl ich Kälte nicht ausstehen kann.



Die Linse und das Ringtop ist erst bei mir Zuhause am Brenner entstanden. 
Beim Kurs habe ich es nicht mehr geschafft,
 mich so zu konzentrieren, wie die Stringermalerei es mir abverlangt hätte. 


Nun wünsche ich Euch allen Frohe Osterfeiertage mit schönem Wetter und guuuutem Essen, 


Eure Sandra

Ps. Claudia ist fast fertig mit ihrem neuen Glasperlenbuch.
Ihr könnt euch sicher denken, um was es bei diesem Buch geht...grins ;-)

FISCHE    ...na klar!!!

Montag, 14. März 2016

An manchen Stellen ist schon Frühling...


Tausende von Märzenbechern übersäen das Bachufer der Scharlach,
 welche zur alten Schwabegger Mühle hinführt. 



Leise plätschert er hinter dem alten Gemäuer vorbei, um dann mit einer scharfen Kurve unter dem Haus zu verschwinden. 
Im weiteren Verlauf quert der Bach die Strasse unten durch, Weiter unterhalb wird der Bach wohl 
 nochmal als Antrieb für ein Sägewerk genutzt.

Die Fotos habe ich heute bei eisigem Wind, aber strahlendem Sonnenschein gemacht. 
Es bleibt mir nur zu Hoffen, dass der Frühling sich durchsetzt.


Weil es gar so wild romantisch war, hier nochmal Collagen in Sepia- Farben
Auf dem Haus steht die Jahreszahl 1920 , die Giebelseite wird schon gestützt.
Wie lange es wohl noch so stehen wird? 





Ein liebes Grüßle an euch alle,
 eure Sandra

Samstag, 20. Februar 2016

Habe ich Euch schon erzählt....

....im Dezember habe ich beim Adventsrätsel von Drachenfels in Facebook eine Punklandung gemacht .
So habe ich einen 100Euro Einkaufsgutschein gewonnen.
Seither stöberte ich immer wieder im Raritätenshop von Drachenfels. 
Im Raritätenshop gibt es immer wieder tolle reduzierte Schmuckstücke. 
Jetzt im Februar war es endlich soweit, ich hab ihn gefunden meinen Traum-Ring.
Doch woher soll ich meine Ringgröße wissen? Nach einem kurzen Email, sendeten mir die Drachen einen Multisizer zu. Schnell hatte ich so meine Größe ermittelt und schon konnte ich bestellen. 
Mein Glück hat sogar noch angehalten, denn zum Valentinstag gab es noch 10% ...Juuhuuu. 


Kaum eine Woche später kam das Päckchen.

 Angefüllt mit schönen Prospekten, Streichhölzern, Sprüche-karten , Gummibärchen, Bonbons und Schokolade kam mein Ring in einer schönen Schmuck-schachtel   bei mir an.
Er ist wirklich super verarbeitet, wunderschön und passt genau richtig.
Vielen Dank an die Drachen von  Drachenfels,eure Freundlichkeit euer Service und eure Verpackungs-Philosophie ist großartig. Ihr habt mir eine große Freude gemacht, ihr habt nun einen Fan mehr.


Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende...